Natur hat Vorrang vor Geldanlagen

Unser Imkerverein ist gegen den geplanten Bau einer Seilbahn auf den Gaisberg

Leserbrief in den Salzburger Nachrichten

Am 6.12.2023 wurde unser Leserbrief gegen den Bau einer Seilbahn auf den Gaisberg im Lokalteil der Salzburger Nachrichten veröffentlicht.

Natur hat Vorrang vor Geldanlagen

Als Imker lernt man, die Natur zu beobachten. Unsere Bienen geben uns eine direkte Rückmeldung über den Zustand der uns umgebenden Natur. Leider hat sich der Zustand der Natur in den letzten Jahrzehnten nicht oder kaum zum Besseren verändert und unsere Bienen können uns Imkern kaum Positives berichten.

Als Imkerverein Salzburg-Aigen ist uns die Erhaltung der Natur rund um den Gaisberg ein besonderes Anliegen. Sehr kritisch sehen wir die Entwicklung rund um und auf dem Gaisberg. Der Gaisberg ist das Naherholungsgebiet der Salzburgerinnen und Salzburger. Nicht jeder Berg muss bei uns mit einer Seilbahn erschlossen werden. Oft werden Seilbahnprojekte als Bereicherung für die Allgemeinheit angepriesen. Dabei wird aber oft verschwiegen, dass direkt neben der geplanten Seilbahn ein Hotel oder Wellnessresort entsteht, das oft schon dem Seilbahninvestor oder einer übergeordneten Investorengruppe gehört. Hier wird also die umgebende Natur genutzt, um die Gewinne der Investoren weiter zu steigern. Die Seilbahn als Teil eines Investitionskonzepts. So auch bei der geplanten Gaisbergbahn.

Wir sind der Meinung, dass dem Naturschutz endlich ein höherer Stellenwert als bisher eingeräumt werden muss. Wir brauchen mehr Anwälte für den Schutz dessen, was eigentlich nicht kapitalisierbar sein sollte. Aus unserer schönen Natur wird schon genug Kapital geschlagen. Die Salzburger Umweltanwaltschaft sollte gestärkt werden und wir sollten für jede Maßnahme zum Schutz unserer Natur dankbar sein. Investitionen in unsere Natur sollten immer Vorrang vor flüchtigen Geldanlagen haben.

Wenn man vor dem Abgrund steht, ist Rückschritt Fortschritt (Friedensreich Hundertwasser). In diesem Sinne ist jeder verhinderte Eingriff in die Natur ein Schritt in die richtige Richtung. Deshalb sind wir auch gegen weitere Eingriffe in das Naturjuwel Gaisberg, das als Naherholungsgebiet weiterhin allen Menschen in gewohnter Weise zur Verfügung stehen soll.

Bernd Meierhofer,Obmann Imkerverein Salzburg-Aigen 5023 Salzburg

Nachricht vom 22.01.2024

Nun hat sich auch eine Bürgerinitiative gebildet, die sich gegen den Bau der Seilbahn ausspricht.

Die Bürgerinitiative BERG (Bürgerinitiative ERholungsraum Gaisberg) ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern, die sich gegen das im November 2022 vorgestellte, von Investoren geplante und der Salzburger Landesregierung unterstützte Seilbahnprojekt auf den Gaisberg engagiert, um den Naherholungsraum Gaisberg für die Salzburgerinnen und Salzburger zu erhalten.

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] siehe Leserbrief in den Salzburger Nachrichten vom 6.12.2023 […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert